Loading
Loading

Schlagwort: Zielgruppe

Einfache Sprache überzeugt – auch Experten

Einfache Sprache überzeugt – auch Experten

Die Diskussion ist so alt wie das Web: Wie sollte ich auf Webseiten schreiben? Einfach oder orientiert an Fachartikeln? Viele, viele Diskussionen habe ich dazu geführt. Sehr viele Leute meinen, man dürfte sich nicht zu einfach ausdrücken. Fachleute würden sich sonst nicht ernst genommen fühlen. Das ist Quatsch. Im Gegenteil: Wer sich absichtlich kompliziert ausdrückt, der wird von seinen Lesern als dümmer eingeschätzt als jemand, der klare Formulierungen wählt. Das heißt nicht, dass man auf Fachwörter verzichten muss. Solange die Zielgruppe diese kennt, sind sie gut und notwendig – sie ermöglichen präzise Kommunikation ohne Missverständnisse. Aber    weiterlesen

Alltägliches ist gar nicht so einfach

Ein gutes Beispiel für die Erkenntnis Wir sind nicht unsere Nutzer ist die Gesprächsannahme bei Android. Das sind so Sachen, die sind für die meisten von uns so selbstverständlich, dass wir gar nicht darüber nachdenken. Oder können Sie spontan ohne Griff zum Smartphone beschreiben, wie Sie ein Gespräch annehmen? Genau das musste ich neulich als Telefonsupport für einen Silver Surfer in der Familie… und musste tatsächlich googeln, weil ich gerade kein Android zur Hand hatte. Dabei habe ich entdeckt, dass dieses Problem offenbar mehrere Menschen haben. Eine verdiente Nutzerin hat das in einem kurzen Clip    weiterlesen

Wer nutzt das iPad wozu?

In den USA gibt es Apples iPad schon, und in Deutschland in wenigen Tagen auch. Was kann man mit dem Ding machen, außer Diagramme zeichnen? Einige gute Antworten auf diese Frage gibt das kostenlose PDF des Internet Advertising Bureau. Auch wenn es sich an Werbetreibende richtet, gibt es einen guten Überblick darüber, wer das iPad in welchen Situationen wofür nutzen wird. Das kostenlose englische PDF: tabvertising. iPad and other Tablets

Statista liefert Unmengen an Statistiken

Für die Konzeption kann man ja nicht genug Informationen über seine Zielgruppe und deren Gewohnheiten haben. Daher hier ein Tipp für ein Statistikportal: Statista. Es veröffentlicht Statistiken aus „über 500 Quellen“. Dabei sind renommierte wie das Institut für Demoskopie Allensbach, die OECD oder Thomson Media Control. Die Statistiken sind immer gut aufbereitet und zumindest von der Quelle her abgesichert. Die Aussagekraft ist manchmal gering, zum Beispiel weil nur sehr wenige Menschen befragt wurden oder das Thema sehr eng gefasst ist. Aber die Site ist immer einen Blick wert. Das Basisangebot ist kostenlos. Die Seite mit    weiterlesen

Wie Wahlkampf im Web wirkt – und wie nicht

Im September-Newsletter hatte ich mir vor zwei Tagen die Websites der im Bundestag vertretenen Parteien vorgenommen. Ich war überrascht, wie gut die Macher bei Barack Obama abgekupfert haben. Was unberücksichtigt blieb, ist der Auftritt der Parteien in den Sozialen Netzwerken. Bei Obama machte dieser einen großen Teil seines Erfolgs aus. Meike Laaff schreibt auf taz.de, dass die Politikberater auch auf Twitter, Facebook, MeinVZ und Youtube Obamas Tricks kopiert haben. Aber Laaff meint: „Trotzdem ist der Onlinewahlkampf aller Bundestagsparteien gerade dabei, gehörig zu floppen.“ Sie macht als Grund aus, dass keine Kommunikation zwischen Wählern und Parteien    weiterlesen

MySpace fürs Business?

MySpace bekommt derzeit ordentlich Schläge. „Soziales Netzwerk für die Unterschicht“ oder „Teenie-Website“ waren einige der wenig schmeichelhaften Schlagworte. Fakt ist, dass die Nutzer von MySpace jünger und weniger gebildet sind als die von Facebook zum Beispiel. Fakt ist auch, dass die Nutzerzahlen bei MySpace zurückgehen. Die Website-Betreiber haben reagiert und z. B. gerade die Tage eine Funktion integriert, über MySpace auch E-Mail verschicken zu können. Wie es mit der Plattform weitergeht sollte man abwarten. Wer Jugendliche ansprechen will, der sollte sich nicht nur auf StudiVZ und Lokalisten konzentrieren – nicht einmal im deutschsprachigen Raum. Derzeit    weiterlesen

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on