Loading
Loading

Schlagwort: Konzeption

Minimalismus bei Menüs & Inhalten – Newsletter 1/2019

Minimalismus bei Menüs & Inhalten – Newsletter 1/2019

Der Jahresanfang ist die Zeit für Rück- und Ausblicke. Auf den Rundumschlag verzichte ich in diesem Newsletter, ganz im Zuge des wichtigsten Trends, den ich für die nächste Zeit sehe: Minimalismus. Der Spruch ist völlig abgenudelt: Weniger ist mehr. Und doch stimmt er – auch noch heute, mehr als 100 Jahre, nachdem ihn der Bauhaus-Direktor Ludwig Mies van der Rohe geprägt hat. Der Spruch gilt nicht nur für die Architektur von Gebäuden, sondern auch für die von Websites. Die Reduktion aufs Wesentliche ist der Weg zum Erfolg. Weniger Text = mehr wird gelesen Kennen Sie    weiterlesen

Besucher begeistern durch Dramaturgie von Text & Bild – Newsletter 9/2018

Besucher begeistern durch Dramaturgie von Text & Bild – Newsletter 9/2018

Was ist der häufigste Fehler, den die meisten machen, wenn sie ihre Website konzipieren? Was denken Sie? Schlechte Gestaltung? Undurchsichtige Site-Struktur? Fehler in Rechtschreibung und Grammatik? Fehlende Suchmaschinen-Optimierung? Kommt alles vor, aber der häufigste Fehler ist, zu viel Text auf die Seiten zu packen. Und dabei kommt es gar nicht so sehr auf die Qualität des Textes an. Allein die Masse macht das Problem. Selbst wer sich hervorragende Redakteure leistet und großartige Texte schreibt – Ihre Besucher wollen den Text nicht lesen. Sie suchen Informationen, und die schnell. Genau darum ging es neulich schon im    weiterlesen

Markenbildung, Branding – brauche ich das? – Newsletter 2/2018

Markenbildung, Branding – brauche ich das? – Newsletter 2/2018

Eine Marke, oder besser noch ein Brand ist etwas, was heute vermeintlich jeder haben muss. Nicht nur Unternehmen sind eine Marke, auch wir alle als Individuen. Einfach nur Durchschnitt reicht nicht. Egal ob es die Website ist für ein DAX-Unternehmen, für den Friseur um die Ecke oder einfach nur eine persönliche Website. Ums Branding, zu Deutsch Markenbildung, kommt man scheinbar nicht mehr herum. Aber wie entsteht eine Marke, und vor allem: Welche Rolle spielt dabei unsere Website? Und: Müssen wir da überhaupt mitspielen? Oder gehen wir dabei nur einfallsreichen Werbern auf den Leim? Der Witz    weiterlesen

Ihre alte Site ist die beste Vorlage für die neue

Ihre alte Site ist die beste Vorlage für die neue

Relaunch-Checklisten und Hinweise gab es vor Kurzem einige hier im Blog, vor allem hier: Relaunch-Tipps für Ihre Site. In dem Zusammenhang auch lohnend ist das kurze Video von Hoa Loranger, Mitarbeiterin von Jakob Nielsen. In diesem erklärt sie, welches die zwei wichtigsten Usability-Tests sind, die Sie vor dem Relaunch durchführen sollten: Nutzertest mit Ihrer eigenen alten Site Nutzertest mit Sites Ihrer Konkurrenz oder von Sites, die ein Vorbild sind für Sie Kurz und knackig in zweieinhalb Minuten.

Interview Michel Wollenschläger, Produktdesigner exhero.de

Interview Michel Wollenschläger, Produktdesigner exhero.de

Hier als Nachzügler noch das letzte Interview mit einem der Experten, die mir für die neue 8. Auflage der Website-Konzeption Rede und Antwort gestanden haben: Michel Wollenschläger, Produktdesigner exhero.de Frage Jens Jacobsen: Was war die erste Website, bei der du an der Konzeption beteiligt warst? Antwort Michel Wollenschläger: Als ich die erste Site gebaut habe, da war ich 16, da war ich natürlich noch gar kein Designer. Ein Kumpel und ich haben da 1997 ein Forum installiert für unsere Stadt Baesweiler. Das ging ganz gut ab, das Baesweiler-Forum. Was hat sich seitdem an der Konzeption geändert? Die ganze Arbeit    weiterlesen

Berufsbezeichnung Kognitiver Designer

Berufsbezeichnung Kognitiver Designer

Kürzlich habe ich mir Gedanken zur Berufsbezeichnung von uns Konzeptern oder UX-Designern gemacht. Dazu passt hervorragend dieses sympathische Video von Don Norman. Er sagt: Ich mag die Tatsache, dass ich die Frage nicht beantworten kann, was für eine Art Designer ich bin – ich bin am ehesten ein kognitiver Designer. Klar, dass das kaum jemand als Berufsbezeichnung wählen wird – zu sperrig ist der Begriff, zu wenige können damit etwas anfangen. Aber gut ist er. Sehen Sie selbst:

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on