Loading
Loading

Kategorie: Konzeption

Mit schlechten Vorschlägen umgehen

Mit schlechten Vorschlägen umgehen

Wir kennen das alle: Der Chef hat eine Eingebung, scribblet schnell einen neuen Screen aufs Flipchart und so wird das dann direkt umgesetzt – obwohl wir wissen, dass der Ansatz nicht funktioniert. Wie kann es besser laufen? Das beschreiben gut passend zum letzten Newsletter (Digitale Strategie, Digitalisierung, Digitale Transformation) Kara Bernice und Kathryn Whitenton bei NNG. Sie geben Tipps, was Sie tun können, wenn Kollegen oder Chefs blöde Ideen haben. Wenn Sie also auf einmal mit einem Vorschlag konfrontiert sind, den Sie für wenig geeignet halten. Oder sogar für Unsinn. Je nach Situation und Konstellation sind    weiterlesen

Branding – Markenbildung & UX

Branding – Markenbildung & UX

Was ich im Newsletter Design System und Styleguide ganz vergessen hatte zu erwähnen: Zum Thema Branding und Marke habe ich vor ein paar Monaten schon einmal etwas geschrieben. Das ist eine gute Ergänzung zum letzten Newsletter – für alle, die mehr wissen wollen dazu wie Marketing und User Experience im Idealfall zusammenspielen: Markenbildung, Branding – brauche ich das? – Newsletter 2/2018

Gestaltungsraster in 3 Minuten erklärt

Gestaltungsraster in 3 Minuten erklärt

Gestaltungsraster (englisch grids) sind Teil eines guten Styleguides (mehr dazu im Newsletter Design System und Styleguide). Warum diese für die Usability und für die User Experience positiv sind, erklärt die Nielsen-Mitarbeiterin Therese Fessenden in diesem gut dreiminütigen Video:

Verbotene Vorlagen – patentierte Interaktionsmuster

Verbotene Vorlagen – patentierte Interaktionsmuster

Damit Ihre Anwendungen nutzerfreundlich werden, müssen Sie sich an das halten, was die Nutzer gewöhnt sind. Ein Button muss als solcher erkennbar sein, ein Link genauso. Das ist die Grundlage von jedem Design System und Styleguide. So sinnvoll es ist, sich an Konventionen zu halten – bei manchen geht das aber nicht. Denn diese sind patentiert. Bevor Sie einen großen Schreck bekommen: Das gilt nur für recht komplexe Interaktionen. Ganz grundlegende Dinge sind nicht patentiert und können auch nicht patentiert werden. Dennoch kann es nicht schaden zu wissen, welche Interaktionsmuster Sie nicht nutzen dürfen. Alle Details    weiterlesen

E-Mail-Adresse gegen Download – illegale Praxis?

E-Mail-Adresse gegen Download – illegale Praxis?

Die DSGVO hat deutlich verschärft, was Sie als Anbieter eines Newsletters machen dürfen und was nicht (siehe auch Brauche ich einen Datenschutzhinweis?). Natürlich wollen Sie so viele (qualifizierte) Abonnenten wie möglich für Ihren Newsletter. Daher ist es verlockend, Abonnenten zu locken, indem man ihnen kostenlose Inhalte zum Download anbietet. Das ist vor allem im B2B-Bereich, also für Geschäftskunden üblich: Du gibst mir deine E-Mailadresse und ich gebe dir dafür eine wertvolle Studie, ein Fallbeispiel/White Paper oder eine nützliche Checkliste. Aber auch für Privatleute sind Vorlagen, Beispiele etc. ein gutes Lockmittel. Nun die Frage: darf ich    weiterlesen

Worüber schreiben im Newsletter?

Worüber schreiben im Newsletter?

Die Frage, was man im Newsletter am besten schreibt, ist eigentlich schnell beantwortet: Das, was Ihre Abonnenten lesen wollen. Doch leider hilft diese einfache Antwort nur begrenzt. Sie ist das, was wir immer als Ausgangspunkt bei allen Überlegungen zu den Inhalten unserer Newsletter nehmen sollten. Damit es etwas konkreter wird, ist dieses (englische) Video ganz nützlich. In etwas über 3 Minuten gibt die freundliche Kollegin ein paar gute Tipps für Anfänger:

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on