Loading
Loading

Kategorie: Newsletter

Sie möchten einmal pro Monat den benutzerfreun.de-Newsletter mit dem wichtigsten Thema für Konzeption, Usability & Web der letzten vier Wochen?

Das freut mich – tragen Sie hier einfach Ihre Mailadresse ein. Selbstverständlich gebe ich diese nicht weiter und verwende sie ausschließlich für den Newsletter. Das Abo ist kostenlos.
Ihre Mailadresse:

Abbestellen können Sie den Newsletter jederzeit mit einem einfachen Klick auf den Link am Ende jeder Mail, die Sie von mir bekommen.

Lehren aus dem Relaunch – Newsletter 10/2017

Lehren aus dem Relaunch – Newsletter 10/2017

Relaunch – kaum ein Wort weckt so unterschiedliche Empfindungen bei Website-Konzeptern und UX-Experten wie dieses. Die einen bekommen leuchtende Augen und freuen sich, die neuesten Trends in Gestaltung und Technik endlich auch auf der eigenen Site einsetzen zu können. Die anderen runzeln die Stirn und fürchten verärgerte Besucher, technische Probleme oder Abstürze bei den Suchmaschinen-Rankings. Und wie so oft haben beide Seiten Recht. Denn bei den meisten Relaunch- oder Redesign-Projekten gibt es das alles. Im Folgenden ein paar Erfahrungen aus der letzten Überarbeitung einer Website, bei der ich beteiligt war – und die Ihnen als Leser des   weiter…

Design Thinking – bessere Ideen mit visuellem Denken – Newsletter 9/2017

Design Thinking – bessere Ideen mit visuellem Denken – Newsletter 9/2017

Den Begriff Design Thinking bekommt man gern um die Ohren gehauen, wenn es ums Thema Ideenfindung („Ideation“) und Kreativität geht. Mal wieder einer von den englischen Begriffen, der sich nicht vernünftig übersetzen lässt. Was steckt also dahinter? Und vor allem: brauche ich das? Design Thinking ist kein Design Hinter dem Begriff Design Thinking steckt jedenfalls keine visuelle Gestaltung, wie man vielleicht meinen könnte. Das „Design“ im Design Thinking ist mehr als Konzeption zu verstehen, nicht als grafische Umsetzung. Bei der Methode geht es darum, gute Ideen und neue Ansätze zu entwickeln. Man arbeitet also durchaus visuell,   weiter…

Visuelles Denken für Unkreative – Newsletter 8/2017

Ideen, Intuition, Genie, Geistesblitz – alles rund um neue Ansätze, Innovationen, ja Revolutionen wird seit einigen Jahren hoch gehandelt. Große Unternehmen gründen Ideenschmieden oder leisten sich zumindest ein Innovationslabor. Alle wollen sie haben, die tollen Ideen. Gern wird der Prozess der Ideenfindung mit dem englischen Ideation bezeichnet. Doch wie kommt man auf gute Ideen? Das ist weniger schwer, als viele denken. Viel schwerer als auf Ideen zu kommen, ist sie weiterzuentwickeln, aus der Idee eine Innovation zu machen – und vor allem auch, die Ideen zu kommunizieren. Dabei hilft visuelles Denken hervorragend. Und wir können visuelles   weiter…

„Praxisbuch Usability und UX“ – Newsletter 7/2017

Vor einigen Wochen ist die 8. Auflage meines Buchs Website-Konzeption erschienen – nun folgt die 1. Auflage des „Praxisbuchs Usability und UX“. Noch ein Buch? Warum das denn? Das habe ich mich zunächst auch gefragt, als der Verlag vor fast 2 Jahren mit der Idee auf mich zukam. Bald jedoch war ich überzeugt, dass die beiden Bücher sich wunderbar ergänzen können. Vor über 15 Jahren habe ich das Buch Website-Konzeption geschrieben. Seitdem habe ich kein so anspruchsvolles, zeitraubenderes und gleichzeitig lohnendes Buchprojekt mehr gehabt. Natürlich ist mir das Konzeptions-Buch ans Herz gewachsen und ich werde   weiter…

Nutzerforschung ohne Budget – Newsletter 6/2017

Wer erfolgreiche Anwendungen entwicklen will, der muss den Nutzer in den Mittelpunkt stellen. Das ist leicht gesagt und den guten Willen dazu bringen inzwischen die meisten mit. Aber in der Praxis gibt es dann oft Probleme. Denn oft fehlen Zeit und Budget für eine ausführliche Nutzerforschung (“User Research”). An sich gibt es einen ganzen Methodenkoffer wie Card Sorting, Tree Testing, Umfragen, Fokusgruppen oder Contextual Inquiry/Vor-Ort-Befragungen und weitere mehr. Diese sind immer lohnend und liefern wertvolle Erkenntnisse. Doch was tun, wenn man aus welchen Gründen auch immer nicht die Möglichkeit hat, mit echten Nutzern direkt zu   weiter…

Site Editoren & Homepage-Baukästen, die nicht weh tun – Newsletter 5/2017

Im April-Newsletter ging es um Freud & Leid von Templates und Hompagebaukästen. In diesem Monat noch ein paar Ergänzungen dazu, und zwar meine Rechercheergebnisse zu empfehlenswerten Editoren und Baukästen. Wer den oben verlinkten Beitrag nicht gelesen hat, bitte nachholen – allen Empfehlungen, die unten folgen, sollte bitte nur mit den dort ausgesprochenen Worten zur Vorsicht gefolgt werden. Danke schön! Warum überhaupt Baukästen? Zusätzlich zu den im verlinkten Beitrag genannten Argumenten hier noch eines: Auch wenn man  schnell einen Prototypen erstellen will, sind die Editoren unschlagbar. Diese Arbeit widerspricht zwar eigentlich meinem grundsätzlichen Vorgehen, dass ich   weiter…

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on