Newsletter 10/2004 – Methoden der Usability

Um die Benutzerfreundlichkeit von Anwendungen zu sichern, steht dem Usability-Experten nicht nur der klassische Usability-Test zur Verfügung. Es gibt eine Reihe weiterer Methoden, die ergänzend zum Einsatz kommen können. Die folgende Übersicht einiger wichtiger dieser Methoden soll Ihnen einen ersten Eindruck geben, worum es bei diesen jeweils geht. Jeder der …

> weiterlesenNewsletter 10/2004 – Methoden der Usability

Newsletter 09/2004 – Usability-Normen

Usability ist, wenn´s funktioniert. Doch wie lässt sich sicherstellen, dass eine Website oder eine Anwendung benutzerfreundlich angelegt wird? Oder wie prüft man eine bestehende Anwendung? Dazu bieten Bücher wie die von mir verfasste „Website-Konzeption“ Hilfestellung. Aber es gibt auch einige Normen, Richtlinien und Verordnungen, die sich direkt oder mittelbar mit …

> weiterlesenNewsletter 09/2004 – Usability-Normen

Newsletter 08/2004 – Was kommt auf die Startseite?

Die Startseite oder Homepage ist Aushängeschild, Eingangstür, Visitenkarte, Werbezettel, Lockvogel und Grundriss zugleich. Sie muss mehr Funktionen erfüllen als jede andere Seite und wird öfter aufgerufen als jede andere Seite. Ihre wichtigsten Aufgaben: verraten, von wem die Site ist zeigen, was man hier tun/finden kann Überblick geben Zugriff auf die …

> weiterlesenNewsletter 08/2004 – Was kommt auf die Startseite?

Newsletter 07/2004 – Umgang mit dem Bildschirmplatz

Der Usability-Experte Jakob Nielsen hat das Konzept des „Screen Real Estate“ (Bildschirm-Grundstück) eingeführt: Der Platz auf dem Bildschirm der Besucher Ihrer Site ist kostbar wie Baugrund in der Münchner Innenstadt und sollte dementsprechend überlegt genutzt werden. Das gilt vor allem für die Startseite. Sie wird am häufigsten besucht, und hier …

> weiterlesenNewsletter 07/2004 – Umgang mit dem Bildschirmplatz

Newsletter 06/2004 – Umgang mit Textlinks

Das älteste Navigationsmittel im Web sind Textlinks. Sie waren das Revolutionäre, was dazu führte, dass sich eine akademische Technik in wenigen Jahren in fast alle Bereiche unseres täglichen Lebens ausgebreitet hat. Doch diese Möglichkeiten der Verknüpfung von allem mit allem hatte ihren Preis: den Verlust der Orientierung. Die gewohnte Form …

> weiterlesenNewsletter 06/2004 – Umgang mit Textlinks

Newsletter 05/2004 – Eine Site – viele Ziele

Eine Site – viele Ziele Nachdem Sie mit Ihrem Ansprechpartner über die Ziele der Site gesprochen haben (siehe voriger Newsletter vom April 2004), sollten Sie immer noch nicht sofort mit dem Konzept oder gar der Umsetzung beginnen. Stakeholder ermitteln Um böse Überraschungen zu vermeiden, finden Sie heraus, wer auf Seiten …

> weiterlesenNewsletter 05/2004 – Eine Site – viele Ziele

Newsletter 04/2004 – Jede Site braucht ein Ziel

Wissen Sie, was Sie mit Ihrer Site erreichen wollen? Und wissen Sie auch, ob Sie dieses Ziel erreichen? Zu viele Websites werden ohne klare Zielvorstellung umgesetzt. Es ist verführerisch, einfach loszulegen, und die vorhandenen Informationen aufzuteilen und daraus einzelne HTML-Seiten zu machen. Das geht schnell, führt aber nur selten zum …

> weiterlesenNewsletter 04/2004 – Jede Site braucht ein Ziel

Newsletter 03/2004 – Kalkulation und Honorare

Die Kalkulation ist der Schritt, bei der viele Dienstleister sich am unsichersten fühlen – vom Freiberufler zum Geschäftsführer einer großen Agentur. Was kann ich verlangen? Wonach soll ich meine Preise richten? Wie viel ist der Auftraggeber bereit zu zahlen? Verkaufe ich mich unter Wert? Die Wissbegierde ist groß, die Auskunftsfreude …

> weiterlesenNewsletter 03/2004 – Kalkulation und Honorare

Newsletter 02/2004 – Weiterentwicklung des Web – und des Buchs „Website-Konzeption“

Das Web ist im Alltag angekommen. Wie der amerikanische Webdesigner Jeffrey Veen schreibt: „The web is post-cool now.“ Die Zeit, in der alle einfach nur dabei sein und mit Show-Effekten beeindrucken wollten, ist vorbei. Nur wer die Erwartungen der Benutzer erkennt, ihre Bedürfnisse erfüllen hilft und mit ihnen in Kontakt …

> weiterlesenNewsletter 02/2004 – Weiterentwicklung des Web – und des Buchs „Website-Konzeption“