Loading
Loading

Schlagwort: Plug-In

Bei bewährter Technik bleiben – Tod den PlugIns

Leider scheint der vorige Beitrag eine Serie begründet zu haben. Technik-Desaster können auch ohne Flash entstehen: Warum setzen Firmen zum Teufel auf komische Technik? Flipbook, was soll das sein? Warum sollte ich das anklicken? Ich habe es angeklickt, weil ich die Site von GoToMeeting eigentlich gerade empfehlen wollte als Beispiel für hervorragende Inhalte. Ausgerichtet auf die Zielgruppe, gut gestaltet, guter Einsatz von Fotos und Beispielen, alles top. Doch dann das. Flipbooks. Welcher Sales-Typ hat denen das eingeredet? Was soll das sein, Flipbook? Das weiß kein Nutzer, und das motiviert auch nicht zum Klicken. Und, das   weiter…

Warum man kein Flash nutzen sollte

Eigentlich ist mit diesem Bild alles gesagt:

benutzerfreun.de noch privater & schneller

Im Rahmen des Großreinemachens und Beschleunigens der Website habe ich nun noch die letzten Plugins entsorgt und die letzten externen Dienste rausgeschmissen, die mir nicht gefallen haben. Wie vielleicht der ein oder andere gemerkt hat, sind die Links am Ende der Posts nun anders – das Teilen über Twitter, Facebook etc. ist jetzt wieder ganz old-school handgeschriebener Code. Es gibt zwar tolle PlugIns für WordPress, die einem diese Arbeit abnehmen. Aber sie haben zwei große Nachteile: Sie verlangsamen das Blog Sie übertragen Daten auf fremde Server Letzteres gilt nicht für alle Dienste, und nicht für   weiter…

Newsletter 08/2012 – Turbo für Ihre Website – Ladegeschwindigkeit verbessern

Niemand wartet gern. Daher ist es ein Dienst am Nutzer, wenn Ihre Webseiten schnell laden. Und auch die Suchmaschinen bewerten Seiten besser, die schneller sind. Deshalb lohnt es sich, sich ein paar Gedanken zur Ladezeit zu machen – aus Usability- wie aus SEO-Gründen. Für jeden, der nicht tief in der Technik steckt, ist die Ladegeschwindigkeit ein leidiges Thema. Denn ohne technisches Verständnis kommt man hier nicht weit. Ich selbst weiß schon eine ganze Weile, dass die Benutzerfreun.de viel zu lange brauchengebraucht haben, bis sie bei den Nutzern im Browser erscheinen. Nachdem die Grundlage ein WordPress-Blog   weiter…

Verbessern der Ladezeit eines WordPress-Blogs

Im vorigen Beitrag habe ich beschrieben, warum die Ihre Seiten schnell laden sollten. Wer nun sein eigenes Blog beschleunigen will, der findet im Folgenden das Vorgehen, nach dem ich vorgegangen bin. Keine Sorge (oder Hoffnung?), es wird gar nicht technisch im Folgenden. Aber wer sich für die Details interessiert, der findet am Ende dieses Posts ein paar Links. Generell gilt übrigens: Wenn Sie das HTML Ihrer Seiten selbst geschrieben haben, dann ist das Optimierungspotenzial vermutlich nicht so groß. Selbst der Code von HTML-Editoren ist heutzutage ganz gut, das heißt, nur wenn Sie ein Blog oder   weiter…

Newsletter 08/2011 – Effizientes Marketing auf Facebook

Facebook hat über 20 Millionen Nutzer in Deutschland – 10 Millionen von ihnen nutzen Facebook jeden Tag. Und die Zahl wächst weiter rasant. Facebook ist in erster Linie ein privates Netzwerk, aber auch für viele Unternehmen gehört ein Facebook-Auftritt heute dazu. Denken Sie aber immer daran: Ein Engagement in Sozialen Netzwerken ist nur sinnvoll, wenn Sie auch regelmäßig Zeit investieren. Nutzer erwarten Antworten auf ihre Fragen, die sie Ihnen dort stellen. Und sie erwarten regelmäßig neue Inhalte. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie das funktioniert, sehen Sie sich ein paar Wochen lang an, was   weiter…

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on