Loading
Loading

Schlagwort: Flash

Bei bewährter Technik bleiben – Tod den PlugIns

Leider scheint der vorige Beitrag eine Serie begründet zu haben. Technik-Desaster können auch ohne Flash entstehen: Warum setzen Firmen zum Teufel auf komische Technik? Flipbook, was soll das sein? Warum sollte ich das anklicken? Ich habe es angeklickt, weil ich die Site von GoToMeeting eigentlich gerade empfehlen wollte als Beispiel für hervorragende Inhalte. Ausgerichtet auf die Zielgruppe, gut gestaltet, guter Einsatz von Fotos und Beispielen, alles top. Doch dann das. Flipbooks. Welcher Sales-Typ hat denen das eingeredet? Was soll das sein, Flipbook? Das weiß kein Nutzer, und das motiviert auch nicht zum Klicken. Und, das   weiter…

Warum man kein Flash nutzen sollte

Eigentlich ist mit diesem Bild alles gesagt:

Flash verschwindet – Adobe Animate CC kommt

Mit dem Programm Flash verbindet mich eine Hassliebe. Vor Jahren habe ich dazu mal ein Buch geschrieben, ich mochte das Programm. Doch das gab sich langsam, als Flash im Web mehr und mehr eingesetzt wurde, um Animationen einzubinden, die Nutzer nerven. Flash diente vor allem zur Selbstdarstellung von Sitzbetreiber und/oder Designer und/oder Programmierer. Nicht selten habe ich hier im Blog über Flash geschimpft. Flash wurde langsam obsolet mit HTML5, weil man die nervigen Animationen nun auch ohne ein eigenes PlugIn realisieren kann. Jetzt hat Adobe seinem Programm Flash den Stecker herausgezogen – um es als   weiter…

Adobe weiter auf dem Weg weg von Flash

Der Hersteller des Programms Flash, Adobe, hat einige Programme vorgestellt, die zeigen, dass das Unternehmen voll auf HTML5 setzt: Unter dem Namen Edge Tools & Services sind unter anderem die Programme Animate, Brackets und Shadow zusammengefasst. Bei heise finden Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Fakten, bei Adobe können Sie die Programme ausprobieren (Download ging bei mir nicht in Safari, nur in Firefox).

Internet Explorer unter Windows 8 kann doch Flash

Das neue Windows wird wohl doch im Internet Explorer in jedem Fall Flash wiedergeben können. Zwar wird der Browser im „Metro“-Modus keine Plugins unterstützen, aber Flash hat er sozusagen direkt eingebaut. Das sagt zumindest die Gerüchteküche: Windows 8 will integrate, include Adobe Flash

Newsletter 10/2011 – die Zukunft von Flash

Flash bekommt in letzter Zeit ordentlich Gegenwind. Spätestens seit dem Erfolg von iPhone und iPad (die Flash ausdrücklich nicht unterstützen) hat sich herumgesprochen, dass das Format für Animationen und komplexe Anwendungen im Web ein Problem hat. Auf anderen Plattformen wie dem PlayBook von RIM (dem Blackberry-Hersteller) und auf Android laufen Flash-Anwendungen – doch leider oft nicht zufriedenstellend, weil die mobilen Prozessoren mit den gewaltigen Hardware-Anforderungen nicht zurechtkommen. Und auch die Technik von Adobe, Air-Anwendungen in iOS-Anwendungen umzuwandeln, macht Probleme. Selbst für einfache 2D-Animationen sind die Anforderungen an die Hardware enorm, wie der Technik-Blogger John Gruber von   weiter…

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on