Loading
Loading

Schlagwort: PDF

Bei bewährter Technik bleiben – Tod den PlugIns

Leider scheint der vorige Beitrag eine Serie begründet zu haben. Technik-Desaster können auch ohne Flash entstehen: Warum setzen Firmen zum Teufel auf komische Technik? Flipbook, was soll das sein? Warum sollte ich das anklicken? Ich habe es angeklickt, weil ich die Site von GoToMeeting eigentlich gerade empfehlen wollte als Beispiel für hervorragende Inhalte. Ausgerichtet auf die Zielgruppe, gut gestaltet, guter Einsatz von Fotos und Beispielen, alles top. Doch dann das. Flipbooks. Welcher Sales-Typ hat denen das eingeredet? Was soll das sein, Flipbook? Das weiß kein Nutzer, und das motiviert auch nicht zum Klicken. Und, das   weiter…

Es müssen nicht immer Fotos sein – Bilder auf Websites

Im aktuellen Newsletter (Von Fotos die schaden & nützen) geht es ja darum, wie Sie Fotos auswählen, die Ihre Seiten besser machen. Aber denken Sie nicht nur an Fotos, um Ihre Seiten zu illustrieren. Auch andere Abbildungen können sehr nützlich sein – oft sogar nützlicher als Fotos. Wenn Sie zum Beispiel ein PDF, ein E-Book oder ein Video im Tausch gegen eine E-Mail-Adresse oder gar zum Verkauf anbieten, dann sollten Sie den Inhalt neben dem Formular abbilden. Diese Illustration hilft zwar eigentlich nicht direkt weiter, sie vermittelt aber ein konkreteres Gefühl, auch tatsächlich etwas zu   weiter…

Restaurant-Websites – aber richtig

Als nette Info-Grafik aufbereitet sieht man auf Gizmodo, was Restaurant-Websites gerne alles falsch machen. Ein Muss für alle, deren Inhalte zu einem großen Teil aus Flash und PDF bestehen, also nicht nur für Restaurant-Besitzer. Bild und kurzer Kommentar hier: Would It Really Be So Hard To Design All Restaurant Websites Like This?

Newsletter 09/2006 – Links zu nicht-HTML-Daten und Druckversionen

Links machen das World Wide Web aus. Ohne Links wäre es nicht viel mehr als eine schwer bedienbare Sammlung von Texten, Bildern, Audio und Video. Weniger ist mehr Dennoch sollten Sie mit Bedacht verlinken. Nehmen Sie den Besuchern Ihrer Site die Arbeit ab, die relevanten Links aus einer langen Liste herauszufinden. Untersuchungen haben gezeigt, dass ein zu großes Angebot dazu führen kann, dass überhaupt nichts angenommen wird. Druckversionen Viele Benutzer drucken längere Texte aus. Wenn Sie davon ausgehen, dass Benutzer tatsächlich den gesamten Text einer Seite lesen möchten, bieten Sie eine eigene Druckversion für diese   weiter…

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on