Loading
Loading

Schlagwort: HTML

Google AMP – brauche ich das?

Wer unterwegs ist kennt das: Man findet mit dem Smartphone einen vielversprechenden Treffer bei Google, tippt den Link und – wartet. Die Seite braucht ewig, bis sie geladen ist. Daher kommt jedes Mittel recht, das die Performance von Seiten zu verbessern, insbesondere auf Mobilgeräten. Eine Initiative kommt von Google und nennt sich Accelerated Mobile Pages (AMP). Das ist im wesentlichen eine Erweiterung von HTML, die Google nutzt, um die Seiteninhalte schneller anzeigen zu können. Das heißt, es braucht zwei Mitspieler: Den Seitenbetreiber. Er muss seine Seiten umcoden. Google. Nur wenn die Seiten via Google geladen werden,   weiter…

HTML & CSS lernen – Webseiten erstellen für Einsteiger

Wer selbst Hand anlegen will und Webseiten von Grund auf programmieren möchte, der braucht ein Grundwissen von HTML, CSS und JavaScript. Das möchte ich im Buch „Webseiten erstellen für Einsteiger“ zusammen mit meinem Kollegen Matthias Gidda vermitteln. Nun erscheint Ende des Monats die überarbeitete Neuauflage des Buchs beim Rheinwerk-Verlag (der bis vor kurzem Galileo hieß). Wer also durchstarten möchte mit der Programmierung, der kann das nun mit einem rundum aktualisierten und optimierten Buch tun. Mehr Infos auf der Website zum Buch: http://webseiten.benutzerfreun.de

Besseres responsives Design für Querformat-Ansicht

Hier stellt der geschätzte Luke Wroblewski eine schlaue Methode vor, wie man responsive Seiten besser für das Querformat (landscape) anlegt. Vor allem bei Tablets und kleinen Laptop-Screens ist das ganz hervorragend. Der Trick ist: Verringern Sie den horizontalen Weißraum bei solchen Geräten und verkleinern Sie manche wichtige Elemente. Das widerspricht dem üblichen (zu einfachen) Weg, fürs Querformat von Tablets einfach die Standard-Browser-Ansicht zu verwenden. Sehen Sie selbst:

Buchtipp Suchmaschinenoptimierung

Mein persönlicher Ansatz der Suchmaschinenoptimierung ist ja der gelassene: Legen Sie Ihre Seiten so an und schreiben Sie so, dass sie perfekt für die Nutzer sind. Der Erfolg für bei den Suchmaschinen stellt sich dann automatisch ein. (Siehe z.B. Gelassene Suchmaschinenstrategie gewinnt) Doch ein paar technische Dinge gibt es zu beachten, damit diese Strategie aufgeht. Wer dabei auf der sicheren Seite sein will, dem kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen: Technisches SEO. Mit nachhaltiger Suchmaschinenoptimierung zum Erfolg. Geschrieben haben es Stephan Czysch, Benedikt Illner und Dominik Wojcik. Wer im Thema schon völlig drin steckt, der   weiter…

Formulare – Tipps für die Gestaltung

Formulare – niemand füllt sie gern aus, und auf manchen Websites sind sie so umgesetzt, dass man nur noch genervt ist. Wer selbst Formulare konzipieren muss, der findet hier umfassende und zeitlose Tipps von Luke Wroblewski: Web Form Design Best Practices from Luke Wroblewski Heute kann man das deutlich hübscher machen, aber an den Grundlagen zu Anordnung und Funktion hat sich nichts geändert. Wer selbst den Code schreibt: Hier gibt es eine gute Übersicht, wie man das richtige HTML schreibt: HTML5 Forms: The Markup

Die richtige Plattform für die Site auswählen – Newsletter 5/2014

Es gibt unüberschaubar viele Möglichkeiten, Inhalte im Internet zu veröffentlichen. Die Website ist nur eine davon. Für Unternehmen jeder Größe wie für Freiberufler und auch Vereine ist aber meiner Meinung nach eine eigene Website unverzichtbar. Sich z.B. nur auf seinen Auftritt bei Facebook zu verlassen ist unklug. Damit liefern Sie sich dem Unternehmen auf Gedeih und Verderb aus. Wenn es auf einmal Gebühren verlangen sollte, die Seiten mit Werbung Ihrer Konkurrenz vollpflastert oder über Nacht pleite geht, dann haben Sie ein Problem. Kommunizieren Sie daher immer zunächst Ihre eigene URL (www.ihresite.de o.Ä.). Von dort aus   weiter…

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on