Remote Design Sprints durchführen

Vorschaubild Remote Design Sprint

So gern ich remote arbeite, so effektiv Videokonferenzen sein können – für die Ideenfindung vermisse ich Workshops vor Ort mit ein paar Menschen in einem Raum doch sehr. Gerade Design Sprints funktionieren nur in der Gruppe, jeder entwickelt in den Einzel-Phasen Ideen, die er dann vorstellt, bespricht und gemeinsam weiter …

> weiterlesenRemote Design Sprints durchführen

Hilfe, wenn wir helfen wollen

Vorschaubild Kooperation

Wer aktuell etwas Zeit hat, der denkt vielleicht daran, seine Zeit für Gute Zwecke zu nutzen. Vor einigen Woche hatte ich eine amerikanische Site vorgestellt, die Digital-Arbeiter mit unterstützenswerten Vereinen zusammenbringt (siehe Hilfe bei der Suche nach dem Guten Zweck). Dank der aktuellen Krise habe ich noch einige deutsche Alternativen …

> weiterlesenHilfe, wenn wir helfen wollen

Fitzpatrick – Ideen

Vorschaubild Zitat Rob Fitzpatrick

Wir haben zu viele Ideen, nicht zu wenige.
Rob Fitzpatrick

Als Kontrapunkt zu den vielen letzten Beiträgen hier im Blog zum Thema Ideenfindung dieses schöne Zitat von Rob Fitzpatrick, dem Autor des großartigen Buches The Mom Test. Im Original heißt es:

We have too many ideas, not too few.

Fitzpatrick trifft damit den Punkt: Ideen, was man alles besser machen könnte an unseren Produkten/Dienstleistungen/Apps/Websites gibt es unendlich viele. Doch welches sind die richtig guten Ideen? Die, die es sich lohnt, weiterzuverfolgen? Die, bei denen am Ende etwas herauskommt, was die Nutzer/Kunden lieben? In seinem unbedingt lesenswerten Buch beschreibt Fitzpatrick, wie Sie genau das herausfinden.

Was die „Mom“, also Ihre Mutter damit zu tun hat? Die eigene Mutter ist die Person, die wohl am meisten voreingenommen ist von allen. Stellen Sie Ihrer Mutter Ihre neue Geschäftsidee vor, dann wird sie vermutlich immer sagen: „Super!“

Und doch können Sie auch höchst voreingenommene Gesprächspartner nutzen, um Ihre Ideen zu testen. Lesen Sie das Buch, um zu erfahren, wie Sie das anstellen:
The Mom Test

und auf Deutsch:
Der Mom Test: Wie Sie Kunden richtig interviewen und herausfinden, ob Ihre Geschäftsidee gut ist – auch wenn Sie dabei jeder anlügt

Tipps für bessere Umfragen

Vorschaubild Surveys

Der Wille, mehr von seinen Nutzern/Kunden wissen zu wollen, ist unbedingt unterstützenswert. Und doch breche ich nicht in Begeisterung aus, wenn jemand dann ruft: „Machen wir eine Online-Umfrage!“ Umfragen sind alltäglich, und sie gehören zu den Sachen, von denen die Meisten glauben, da sei nicht viel dabei. Und doch ist …

> weiterlesenTipps für bessere Umfragen

Nutzerforschung im Home Office – Newsletter 4/2020

Vorschaubild Nutzerforschung im Home Office

Viele von uns sitzen zur Zeit im Home Office. Selbst wer das Glück hat, in einer ausreichend großen Wohnung zu wohnen, und mit den neuen Bürokollegen zufrieden ist, muss seine Arbeitsweise oft radikal umstellen. Problematisch ist das für uns alle, die wir konzipieren, designen, umsetzen. Denn um das gut zu …

> weiterlesenNutzerforschung im Home Office – Newsletter 4/2020

Barrierefreie Websites – britische Tipps

Vorschaubild Accessibility Posters

Home Office Digital, Data and Technology heißt die Abteilung der britischen Regierung, die Digitale Dienste für die Bürger konzipiert, erstellt und pflegt. Diese hat einige Poster erstellt, was man beim Gestalten barrierefreier Anwendungen beachten sollte. Das Schöne: Diese Poster sind sogar auf Deutsch zu haben. Sie können diese kostenlos herunterladen, …

> weiterlesenBarrierefreie Websites – britische Tipps

McGovern – Nutzerverhalten

Vorschaubild Zitat McGovern Nutzerverhalten

Was Menschen behaupten, dass sie tun und was sie tatsächlich tun, ist selten das Gleiche.
Gerry McGovern

Der irische UX-Experte McGovern meint also: Wir sollten aufhören die Nutzer zu fragen, was sie wollen. Statt dessen setzt er auf Beobachtung. Im Original schreibt er:

What people say they do and what they actually do are rarely the same thing.

Damit stößt McGovern ins selbe Horn wie die Kollegen, die ich im letzten Newsletter zitiert habe (Fokusgruppen funktionieren nicht). Das Zitat stammt aus dem Kommentar zur Methode der Fokusgruppen von Gerry McGovern, in unterhaltsamer Weise (auch wenn er dabei wenig differenziert ist): Why focus groups don’t work

Fokusgruppen funktionieren nicht – Newsletter 3/2020

Vorschaubild Fokusgruppe

Ungezählte Methoden gibt es im Bereich Usability, UX und Konzeption. Um die wichtigsten vorzustellen, sind z.B. 569 Seiten nötig in der Methodensammlung in Buchform This is Service Design Doing. Die Methode, über die am häufigsten gestritten wird, ist vermutlich die Fokusgruppe. Dabei sitzen ca. 4 bis 8 Nutzer/Kunden zusammen und …

> weiterlesenFokusgruppen funktionieren nicht – Newsletter 3/2020