Loading
Loading

Schlagwort: Sicherheit

Google bestraft alte Websites

Heute Nacht hat Google an viele Website-Betreiber eine Warn-Mail verschickt. Ab Oktober sind nicht ganz aktuelle Sites noch ein bisschen mehr im Nachteil: Der Google-Browser Chrome wird ab in sechs Wochen eine Warnung anzeigen, wenn eine Site nicht über eine gesicherte Verbindung aufgerufen wird. Schon seit 2014 fließt es als (sehr schwacher) negativer Faktor in das Google-Ranking mit ein, wenn eine Site nur über http und nicht über https erreichbar ist. Diese Anzeige ist deutlich schlimmer als der Abschlag bei der Wertung der Site. Denn technisch weniger versierte Nutzer werden hier ein ungutes Gefühl bekommen   weiter…

Wurde ich gehackt?

Millionen von Nutzeraccounts werden bei den großen Hackerangriffen auf Dienste wie LinkedIn oder Adobe oft abgezogen – kein gutes Gefühl. Im neuesten bekannt gewordenen Fall waren es 68 Millionen Passwörter, die bei Dropbox entwendet wurden. Wer sich beruhigen will, der kann testen, ob seine Mailadresse auf einer der öffentlich bekannt gewordenen Listen auftaucht. Einfach Mailadresse bei https://haveibeenpwned.com/ eingeben. Dort kann man sich auch warnen lassen, wenn in Zukunft die Mailadresse auf einer neuen Liste erscheint. Noch besser, um sich zu schützen: Sich an die Tipps aus dem kostenlosen E-Book halten, das Sie hier auf der   weiter…

Website-Hacks abwehren für Dummies – Newsletter 8/2015

Wir alle bekommen Spam. Jeden Tag, nicht zu knapp. Es kostet Zeit, diese ganzen Werbeschreiben für Potenzmittel, Partyzelte, Versicherungen, Casinos, Gartenmöbel und Pornobildchen auszusortieren. Und Spaß macht das auch nicht. Bei mir sind es jeden Tag zwischen 30 und 100 Mails, an schlimmen Tagen noch mehr. Daran hat man sich gewöhnt, das gehört dazu, wenn man eine Website betreibt. Mich hat das kürzlich aber fast 10 Stunden gekostet – und viele, viele Nerven. Grund war nicht nur der Spam. Grund war auch eine Mischung aus schlechter Usability, schlechtem Support und Unwissen meinerseits. Um Ihnen so eine   weiter…

Die göttliche Login-Seite

Jeff Atwood betreibt das lesenswerte Blog Coding Horror – und er ist u.A. Mitgründer von Stack Exchange und Discourse. In einem hervorragenden Beitrag beschreibt er, wie die optimale Login-Seite aussehen sollte. Hier muss man widerstreitende Interessen wie Sicherheit, Bequemlichkeit, Ästhetik, Kürze für wiederkehrende Nutzer und Ausführlichkeit für neue Nutzer miteinander vereinbaren. Welche Kompromisse warum zu schließen sind, das erklärt der Beitrag sehr gut. Wer je einen geschlossenen Bereich konzipiert oder einen anderen Anwendungsfall für eine Nutzer-Anmeldung hat, der sollte diesen Text unbedingt lesen. Der Artikel im Ganzen: The God Login Der Bezug auf Gott kommt   weiter…

https – verschlüsselte Sites nur für Banken & Profis?

https ist die verschlüsselte Variante des Standard-Web-Protokolls http. Eine Seite, die über https zu Ihnen übertragen wird, ist „sicher“. Doch was heißt „sicher“? Sicher heißt, dass die Seite verschlüsselt zu Ihnen übertragen wurde und Sie sich sicher sein können, dass sie tatsächlich so vom Server des Betreibers kommt und auf dem Weg nicht verändert wurde. Nötig dafür ist ein Zertifikat, also sozusagen eine digitale Unterschrift, die der Betreiber bei einer Zertifizierungsstelle beantragt hat. Google wertet Sites, die https verwenden, etwas besser als solche, die nur auf http setzen. Es lohnt sich also daher für viele   weiter…

Ist mein Blog sicher?

Wer ein eigenes Blog betreibt oder ein Content-Management-System (CMS) nutzt, der muss sich noch mehr Gedanken machen als die üblichen zu sicheren Passwörtern. Gefürchtet ist die Mail von Site-Besuchern, dass sie beim Googeln die Meldung bekommen haben, das eigene Blog enthalte Schadcode und würde daher nicht angezeigt. Daher sollte man die Schwachstellen seines Systems kennen – sei es WordPress, Drupal, Joomla!, Plone oder TYPO3. Einen guten Beitrag zur Aufklärung über die Sicherheit dieser Systeme leistet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Dieses hat zum Thema CMS-Sicherheit eine Studie herausgegeben. Darin sehen Sie z.B., in welchen   weiter…

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on