Loading
Loading

Kategorie: Marketing & PR

Krisen-Marketing bei Nestlé

Im letzten Newsletter hatte ich vermutet, dass die harschen Kommentare auf Facebook mit ein Grund gewesen sein könnten, dass der Mobilfunkanbieter Blau sich von Facebook zurückgezogen hat (Facebook für Firmen sinnvoll?). Mit negativen Kommentaren in ganz anderem Ausmaß hat ein anderes Unternehmen regelmäßig zu tun: Nestlé. Ihm wird immer wieder vorgeworfen, von Kinderarbeit zu profitieren, den Urwald zu zerstören oder armen afrikanischen Ländern das Trinkwasser wegzunehmen. Und das nicht nur von Nutzern, sondern auch von Politikern und Organisationen wie Greenpeace. Derzeit geht das Unternehmen sehr offen mit diesen Vorwürfen um: Es hat die Kampagne #fragNestlé    weiterlesen

Das Ende von Social Media als Marketing-Instrument

Der amerikanische Marketing-Experte Jamie Turner hat gerade einen schönen Artikel passend zum Thema meines letzten Newsletters (Facebook für Firmen sinnvoll?) geschrieben. Darin geht er auf diejenigen ein, die das Social Media Marketing für tot erklären. Wie meist bei solchen Nachrufen gilt: Tot ist da nichts, nur der Hype ist vorbei. Die überzogenen Erwartungen sind enttäuscht, und wer es richtig macht, kann das Instrument nun in Ruhe und erfolgreich nutzen. Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen – wer die genaue Argumentation nachlesen will, kann das in wenigen Minuten hier tun: The End of Social Media    weiterlesen

Podcasts – wie finanzieren sie sich?

Podcasts – da war doch was. Das Radio zum Abonnieren hat seine treuen Nutzer, auch wenn Podcasting ein Nischen-Thema geblieben ist. Aber wie finanzieren sich die teils aufwendig und professionell produzierten Audiobeiträge? (Eine Einführung zum Thema hier im Blog: Podcasting für Unternehmen) In den USA ist die Antwort meist: Podcasts finanzieren sich durch Werbung. So wie Radio auch. Aber: Die Werbenden sind bei Podcasts andere. Vielfach Unternehmen, die technikaffin sind, und ganz selten die großen Marken, die man aus Radio und Fernsehen kennt. Die arme Praktikantin Hayley Munguia von FiveThirtyEight hat sich zwei geschlagene Tage    weiterlesen

Facebook-Seiten: Neuer Button, wenig Nutzen

Wer eine Facebook-Unternehmens-Seite betreibt, der musste bisher einen Riesenaufwand treiben, um Nutzer z.B. einen Newsletter abonnieren zu lassen. Das ist jetzt kinderleicht – und leider doch wenig nützlich. Mit ein paar Klicks kann man jetzt einen Call-to-Action-Button direkt im Seitenkopf erstellen, der zu einer beliebigen Website führt. Früher musste man eine Facebook-App zu diesem Zweck anlegen – was so komplex ist, dass ich es zweimal versucht habe und zweimal aufgegeben habe. Mit der neuen Funktion kann man Nutzer per Buttonklick zu folgenden Inhalten schicken: Jetzt buchen Kontaktiere uns App nutzen Spielen Jetzt einkaufen Registrieren Video abspielen Der    weiterlesen

Persönlichkeit hilft Verkaufen

Wer etwas verkaufen will, der ist gut beraten, eine persönliche Beziehung zu seinen (potenziellen) Kunden aufzubauen. Wie das beim Verkaufen von Software geht, zeigt der Programmierer der App Desk. So sehr ich gegen Bilder lächelnder Menschen von Bildagenturen bin (siehe Von Fotos, die schaden & nützen), so sehr kann ich solche Beispiele nur loben. Ich würde sogar so weit gehen und das Angebot machen, dass sich die Benutzer an mich als Autor wenden können, wenn sie Verbesserungsvorschläge oder Wünsche für neue Funktionen haben.

QR-Codes sind nutzlos

QR-Codes sind zweidimensionale Strichcodes. In diesen lassen sich wesentlich mehr Information unterbringen als in den bekannten Strichcodes, wie sie praktisch auf jeder Verpackung aufgedruckt sind und an der Supermarktkasse gescannt werden. Was kann ein QR-Code? QR steht für quick response. Den Code fotografiert man mit einer speziellen App auf seinem Smartphone. Diese zeigt dann, was der Code tun soll. Erst nach Bestätigung wird das ausgeführt. Bis zu 4.296 Zeichen kann ich in einem einzigen QR-Code unterbringen. Dabei kann man z.B. folgende Inhalte codieren: Texte URLs E-Mails, bei der Adresse, Betreff und Text vorformuliert sind SMS    weiterlesen

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on