Loading
Loading

Kategorie: Marketing & PR

Branding – Markenführung im digitalen Zeitalter unmöglich?

Branding – Markenführung im digitalen Zeitalter unmöglich?

Markenführung oder neudeutsch Branding klingt für viele nicht-Marketingexperten nach Werbung. Dabei wird mehr und mehr klar: User Experience kann einen ganz wichtigen Beitrag dazu leisten, wie Menschen eine Marke wahrnehmen. Allerdings steht Ärger ins Haus: Portale und Plattformen machen die Markenführung immer schwieriger, Soziale Medien tun ihr Übriges. Und sind die Persönlichen Assistenten wie Alexa, Siri und Konsorten dann so gut, wie sie es heute versprechen, dann bleibt von den Instrumenten der Markenführung kaum noch etwas übrig. Die Argumente im Detail in meinem aktuellen Gastbeitrag im Usabilityblog: Aufstieg und Fall der Markenführung – Bye-bye Branding?

Sonderheft Werbung von brand eins

Sonderheft Werbung von brand eins

Vom Werber-Spruch Kauf, du Sau, siehe auch (Klick, du Sau! – oder Kauf, du Sau? Kabarett & Klicks) gibt es eine Variante, für die sich das extrem gute Wirtschaftsmagazin brand eins entschieden hat: Kauf, du Arsch! Unter dem Titel haben die Kollegen 2014 eine ganze Nummer dem Thema Werbung gewidmet – insbesondere deren fehlender Subtilität, speziell im Web. Diese Ausgabe ist auch heute noch sehr lohnend, und die meisten Artikel sind online frei verfügbar: Kauf, du Arsch. Die Kunst der Verführung. Sondernummer Werbung brand eins

Wie überzeuge ich andere?

Robert Cialdini ist ein Psychologe, der vor allem bekannt geworden ist durch sein Buch Influence: The Psychology of Persuasion (deutsch Die Psychologie des Überzeugens). Das Buch ist für viele Marketing-Experten eine Bibel – aber auch für Verhandlungsführung oder Nutzer-Forschung / User Experience ist es sehr hilfreich. Nun gibt es ein neues Buch von ihm (bisher nur auf Englisch:) Pre-Suasion: A Revolutionary Way to Influence and Persuade Es bekommt viele gute Kritiken – wer sich erstmal schlau machen will über Caldinis Ideen, dem sei dieses kurze Video ans Herz gelegt:

Grünes Ketchup? Geht gar nicht.

Wo wir schon beim Thema Kochen sind (siehe Scrum für besseres Kochen, Teamwork & Programmieren) – eben bin ich über grünes Ketchup gestolpert. Nicht nur kurios, sondern auch interessant, weil es einen typischen Effekt des Nutzerverhaltens illustriert: Neues ist spannend, und besondere Produkte verkaufen sich gut. Allerdings nutzt sich dieser Effekt meist sehr schnell ab. So wie die seltsamen Schokoladen-Sorten, die Hersteller jedes Jahr auf den Markt werfen und die dann nach wenigen Monaten in der Versenkung verschwinden. (Cola-Gummibärchen? Lakritz-Limette?) Eine sehr schöne Analyse dieses Falls findet sich hier: What Were They Thinking? The Day    weiterlesen

Krisen-Marketing bei Nestlé

Im letzten Newsletter hatte ich vermutet, dass die harschen Kommentare auf Facebook mit ein Grund gewesen sein könnten, dass der Mobilfunkanbieter Blau sich von Facebook zurückgezogen hat (Facebook für Firmen sinnvoll?). Mit negativen Kommentaren in ganz anderem Ausmaß hat ein anderes Unternehmen regelmäßig zu tun: Nestlé. Ihm wird immer wieder vorgeworfen, von Kinderarbeit zu profitieren, den Urwald zu zerstören oder armen afrikanischen Ländern das Trinkwasser wegzunehmen. Und das nicht nur von Nutzern, sondern auch von Politikern und Organisationen wie Greenpeace. Derzeit geht das Unternehmen sehr offen mit diesen Vorwürfen um: Es hat die Kampagne #fragNestlé    weiterlesen

Das Ende von Social Media als Marketing-Instrument

Der amerikanische Marketing-Experte Jamie Turner hat gerade einen schönen Artikel passend zum Thema meines letzten Newsletters (Facebook für Firmen sinnvoll?) geschrieben. Darin geht er auf diejenigen ein, die das Social Media Marketing für tot erklären. Wie meist bei solchen Nachrufen gilt: Tot ist da nichts, nur der Hype ist vorbei. Die überzogenen Erwartungen sind enttäuscht, und wer es richtig macht, kann das Instrument nun in Ruhe und erfolgreich nutzen. Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen – wer die genaue Argumentation nachlesen will, kann das in wenigen Minuten hier tun: The End of Social Media    weiterlesen

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on