Loading
Loading

benutzerfreun.de

Infos für Website-Konzepter und Usability-Freunde

Design guter Newsletter

Wie sieht ein guter Newsletter aus? Diese Frage lässt sich gar nicht so leicht beantworten. Denn es kommt extrem darauf an, was Sie mit Ihrem Newsletter erreichen wollen. Und natürlich darauf, wen Sie ansprechen.

Ein Newsletter, mit dem Sie Produkte verkaufen, wird ganz anders aussehen als einer, mit dem Sie Dienstleistungen anbieten. Und sind Sie ein Anwalt, wird das anders aussehen als bei einem Friseur.

Ganz wichtig ist aber: Gutes Design ist immer angepasst ans Medium. Es gibt viele schlechte Beispiele von Newslettern, die versuchen, mit dem Medium E-Mail etwas zu schaffen, was es nicht leisten kann. Eine Werbebroschüre in E-Mail-Format wird niemals richtig funktionieren. Denn die Gestaltung von E-Mails hat viele technische Tücken. Theoretisch kann man HTML-E-Mails mit vielen Gestaltungsfinessen erstellen. Nur leider werden diese Finessen bei den meisten E-Mail-Programmen nicht korrekt dargestellt. Die Situation ist hier nicht vergleichbar zu der von Browsern. HTML-Seiten im Browser schön zu gestalten ist heutzutage kein Thema – und praktisch alle Browser zeigen diese mehr oder weniger gleich an (wenn man ein paar Grundregeln beachtet). Bei E-Mail ist das leider noch immer nicht so.

Das heißt: Zu versuchen, Broschüren oder auch Websites in E-Mails nachzubauen ist unendlich aufwändig, mühsam und führt meist nicht zum Ziel. Allzu oft sehen solche Versuche zumindest in einigen Client dann aus wie ein durcheinander geworfener Haufen von Textfragmenten, Linien und Bildern.

E-Mails, die überall perfekt gestaltet sind, das funktioniert einfach nicht, sehen Sie es ein. Sie müssen sich als den Möglichkeiten des Mediums anpassen. In einem Radiobeitrag versuche ich auch nicht, Fernsehen nachzuerzählen, indem ich die Bilder beschreibe. Nutzen Sie das Medium E-Mail also so, wie es heutzutage gut geht: Verwenden Sie nur einzelne Bilder und ordentlich formatierten, sorgfältig geschriebenen Text. Das ist das Geheimnis guter Newsletter.

Und mein persönlicher Tipp ist, es nicht selbst zu versuchen, HTML-E-Mails von Hand zu coden. Das geht, ist aber nur etwas für sehr frustrationstolerante Menschen. Ich habe das einmal gemacht (auf Basis einer sehr guten Vorlage). Und nach zwei Tagen habe ich entnervt aufgegeben. Nutzen Sie besser Dienste, die Ihnen diese Arbeit abnehmen und sicherstellen, dass Ihre Newsletter bei allen Empfängern ordentlich aussehen. Ein paar Tipps dazu im nächsten Newsletter.

Zum Kommentar-Feld

Ich freue mich über Ihre Anmerkungen & Fragen.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on