Loading
Loading

Schlagwort: Ideenfindung

Ideen liegen auf der Straße

Ideen liegen auf der Straße

Bei aller Begeisterung für Ideen: Ideen alleine sind wenig wert. Denn Ideen bekommt man schnell. Was aus einer Idee erst eine Innovation macht, ist ein langer, mühsamer Weg. Und den kann man meist nicht alleine gehen. Gern wird Steve Jobs als das Genie dargestellt, der Innovationen wie das iPhone aus dem Nichts geschlafen hat. Das ist Unsinn. Jobs selbst war völlig klar, dass die Idee nur ein kleiner (natürlich wichtiger) Punkt am Anfang war. Jobs hat gesagt: Ideen sind nichts wert, solange man sie nicht umsetzt. Und das trifft genau den Punkt. Gute Methoden zur   weiter…

Design Studio Workshop – neue Konzepte entwickeln

Design Studio Workshop – neue Konzepte entwickeln

Im letzten Newsletter ging es darum, wie man die Methode des Design Thinking nutzt (Design Thinking – bessere Ideen mit visuellem Denken – Newsletter 9/2017). Ergänzend dazu möchte ich die Methode des Design Studio Workshops vorstellen. In einem Design Studio Workshop entwickelt man Ideen für interaktive Anwendungen, also Websites oder Apps. Diese Methode ist mehr für einzelne Details oder Bereiche geeignet. So kann man hier etwa den Einstellungs-Bildschirm einer App verbessern. Oder den Service-Bereich einer Website. Im Design Studio Workshop geht es also konkreter zu. Es geht nicht um ganz neue Ansätze oder Produkte, sondern mehr   weiter…

Design Thinking – bessere Ideen mit visuellem Denken – Newsletter 9/2017

Design Thinking – bessere Ideen mit visuellem Denken – Newsletter 9/2017

Den Begriff Design Thinking bekommt man gern um die Ohren gehauen, wenn es ums Thema Ideenfindung („Ideation“) und Kreativität geht. Mal wieder einer von den englischen Begriffen, der sich nicht vernünftig übersetzen lässt. Was steckt also dahinter? Und vor allem: brauche ich das? Design Thinking ist kein Design Hinter dem Begriff Design Thinking steckt jedenfalls keine visuelle Gestaltung, wie man vielleicht meinen könnte. Das „Design“ im Design Thinking ist mehr als Konzeption zu verstehen, nicht als grafische Umsetzung. Bei der Methode geht es darum, gute Ideen und neue Ansätze zu entwickeln. Man arbeitet also durchaus visuell,   weiter…

Visuelles Denken für Unkreative – Newsletter 8/2017

Ideen, Intuition, Genie, Geistesblitz – alles rund um neue Ansätze, Innovationen, ja Revolutionen wird seit einigen Jahren hoch gehandelt. Große Unternehmen gründen Ideenschmieden oder leisten sich zumindest ein Innovationslabor. Alle wollen sie haben, die tollen Ideen. Gern wird der Prozess der Ideenfindung mit dem englischen Ideation bezeichnet. Doch wie kommt man auf gute Ideen? Das ist weniger schwer, als viele denken. Viel schwerer als auf Ideen zu kommen, ist sie weiterzuentwickeln, aus der Idee eine Innovation zu machen – und vor allem auch, die Ideen zu kommunizieren. Dabei hilft visuelles Denken hervorragend. Und wir können visuelles   weiter…

Ideensuche spart Zeit

Sehr schön auf den Punkt gebracht: Ideenfindung spart Zeit, sie verschwendet keine. Kurzes Video, das erklärt, warum die Phase der Ideation so wichtig ist:

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on