Kettering – Problem beschrieben, Problem gelöst

Ist ein Problem einmal gut beschrieben, ist es halb gelöst.Charles Kettering Diesem großartigen Ausspruch habe ich nichts hinzuzufügen. Höchstens die schöne Beschreibung des Autors aus der Wikipedia: „Charles Franklin Kettering war Bauer, Schullehrer, Ingenieur, Wissenschaftler, Erfinder und Philosoph.“ Wer das von sich sagen kann, hat schon mal vieles richtig gemacht …

> weiterlesen

Ogilvy – Leute fragen

Die Leute wissen nicht, was sie fühlen, sagen nicht, was sie denken und machen nicht, was sie sagen. - David Ogilvy

Die Leute wissen nicht, was sie fühlen, sagen nicht, was sie denken und machen nicht, was sie sagen.
David Ogilvy

Ogilvy zitiere ich immer wieder sehr gern, gerade weil er eigentlich ein Werbe-Profi war. Er hat die Menschen so gut verstanden, wie kaum jemand anderes und war mit vielen Methoden nicht einverstanden, die in Werbung (und heute bei der Produktentwicklung/UX) immer wieder eingesetzt werden.

„Einfach mal den Nutzer“ fragen – das geht nicht, das wusste Ogilvy schon vor Jahrzehnten.

Im englischen Original sieht man, dass das erste Verb nicht ganz eindeutig ist – „think“ heißt ja „denken“, aber ich meine, „wissen“ ist in dem Fall die treffendere Übersetzung:

People don’t think what they feel, don’t say what they think, and don’t do what they say.

David Ogilvy

McGovern – Latte

Vorschaubild-McGovern-Zitat

Der schlechteste Weg, eine Website zu konzipieren ist, wenn sich fünf schlaue Typen beim Latte Macciato zusammensetzen.Gerry McGovern Der Kollege McGovern ist nie um eine saftige Beschimpfung verlegen, wenn es um schlecht konzipierte Websites geht. Wenn Chefs meinen, sie wüssten, was die Nutzer wollen. Wenn Nutzertests nur geplant werden, um …

> weiterlesen

Hall – Fragen

Illustration Zitat-Hall-Frage

Oft ist eine direkte Frage der schlechteste Weg, eine wahre und nützliche Antwort auf eben diese Frage zu bekommen.Erika Hall Was spricht dagegen, einfach mal die Nutzer zu fragen? Dagegen spricht, dass Nutzer Menschen sind. Und wir Menschen sind nun mal ausgesprochen schlecht darin, Fragen zu beantworten, die unsere Nutzung …

> weiterlesen

Fitzpatrick – Ideen

Vorschaubild Zitat Rob Fitzpatrick

Wir haben zu viele Ideen, nicht zu wenige.
Rob Fitzpatrick

Als Kontrapunkt zu den vielen letzten Beiträgen hier im Blog zum Thema Ideenfindung dieses schöne Zitat von Rob Fitzpatrick, dem Autor des großartigen Buches The Mom Test. Im Original heißt es:

We have too many ideas, not too few.

Fitzpatrick trifft damit den Punkt: Ideen, was man alles besser machen könnte an unseren Produkten/Dienstleistungen/Apps/Websites gibt es unendlich viele. Doch welches sind die richtig guten Ideen? Die, die es sich lohnt, weiterzuverfolgen? Die, bei denen am Ende etwas herauskommt, was die Nutzer/Kunden lieben? In seinem unbedingt lesenswerten Buch beschreibt Fitzpatrick, wie Sie genau das herausfinden.

Was die „Mom“, also Ihre Mutter damit zu tun hat? Die eigene Mutter ist die Person, die wohl am meisten voreingenommen ist von allen. Stellen Sie Ihrer Mutter Ihre neue Geschäftsidee vor, dann wird sie vermutlich immer sagen: „Super!“

Und doch können Sie auch höchst voreingenommene Gesprächspartner nutzen, um Ihre Ideen zu testen. Lesen Sie das Buch, um zu erfahren, wie Sie das anstellen:
The Mom Test

und auf Deutsch:
Der Mom Test: Wie Sie Kunden richtig interviewen und herausfinden, ob Ihre Geschäftsidee gut ist – auch wenn Sie dabei jeder anlügt

McGovern – Nutzerverhalten

Vorschaubild Zitat McGovern Nutzerverhalten

Was Menschen behaupten, dass sie tun und was sie tatsächlich tun, ist selten das Gleiche.
Gerry McGovern

Der irische UX-Experte McGovern meint also: Wir sollten aufhören die Nutzer zu fragen, was sie wollen. Statt dessen setzt er auf Beobachtung. Im Original schreibt er:

What people say they do and what they actually do are rarely the same thing.

Damit stößt McGovern ins selbe Horn wie die Kollegen, die ich im letzten Newsletter zitiert habe (Fokusgruppen funktionieren nicht). Das Zitat stammt aus dem Kommentar zur Methode der Fokusgruppen von Gerry McGovern, in unterhaltsamer Weise (auch wenn er dabei wenig differenziert ist): Why focus groups don’t work