Loading
Loading

Schlagwort: Usability-Test

Interview Wolfgang Waxenberger, Head of User Experience, GfK

Hier ein weiteres Interview mit einem der Experten, die mir für die neue 8. Auflage der Website-Konzeption Rede und Antwort gestanden haben. Heute: Wolfgang Waxenberger, Head of User Experience, GfK Frage Jens Jacobsen: Was war die erste Website, bei der Sie an der Konzeption beteiligt waren? Antwort Wolfgang Waxenberger: Das war 2004, da hab ich hier bei GfK angefangen, der Kunde war Otto. Das waren so die Anfänge des E-Commerce und da ging es darum, erste Usability-Labore in realistischem Kontext zu machen. Wo Leute tatsächlich etwas kaufen und einen Teil Ihres Incentives investieren, also des Geldes, das sie   weiter…

Wie teste ich, ob meine Informationen gut sind?

Mehr als 1 Milliarde Websites gibt es laut internetlivestats.com. Drei Viertel davon sind jedoch nur Platzhalter – nicht mehr genutzte Domains, reservierte oder auf Vorrat gekaufte. Es bleiben noch 250 Millionen Sites. Und von diesen sind der Großteil keine, die etwas verkaufen oder komplexe Dienste anbieten. Die allermeisten dieser Websites sind reine Info-Sites. Also solche, die über ein Unternehmen, einen Verein, ein spezielles Thema oder Ähnliches informieren. Doch wie testet man, ob die Informationen auf solchen Sites gut sind? Sei es eine große Aktiengesellschaft, die Investoren überzeugen will, oder ein kleiner Laden, der Kunden gewinnen   weiter…

Usability-Tests mit Kollegen für bessere Dokumentation

Vielleicht ist es selektive Wahrnehmung oder das Thema ist wirklich gerade schwer im Kommen: Seit meinem Vortrag zum Thema benutzerfreundliche Dokumentation stolpere ich ständig über Beiträge zu diesem Thema. Der neueste ist im Blog von Nielsen und beschreibt, wie man Usability-Tests mit seiner Dokumentation machen kann. Sehr hilfreich – das muss man vielleicht nicht mit jedem kleinen Testbericht und nicht mit jedem Wireframe-Dokument tun. Aber gelegentlich lohnt es sich schon, denn wir wollen ja nicht nur nutzerfreundliche Anwendungen konzipieren sondern dabei auch ebensolche Dokumente erstellen. Der Beitrag im Ganzen: The Sketch Test: How to Test and   weiter…

Guter Überblick zum Erstellen von Papierprototypen

Vor ein paar Tagen habe ich ein Video zum Thema Papier-Prototyping vorgestellt. Wer mehr Hintergrund zu dieser tollen Methode möchte, hier findet er eine sehr gute Zusammenfassung mit weiteren Videos: Effective Video Examples of Paper Prototyping

Papier-Prototyp-Tests – so sehen sie aus

Papier-Prototypen sind meist handgezeichnete Skizzen von Webseiten, die man für echte Usability-Tests nutzen kann. Das Prinzip ist super einfach – und die Umsetzung sehr schnell. Das hat den großen Vorteil, dass man Ideen mit wenig Aufwand testen kann, bevor irgend etwas designt oder gar programmiert ist. Das Prinzip sieht man sehr gut in diesem Video (auch wenn die Aufnahmequalität nicht besonders ist):

Durchschnittsnutzer – was können sie wirklich? – Newsletter 12/2016

Wenn man im Usability-Labor sitzt und sieht, wie sich Probanden mit den eigenen Werken abmühen, wird man bescheiden. Wer noch nie eine andere Person dabei beobachtet hat, wie sie mit einer Website umgeht, sollte das unbedingt bald nachholen. Mein Vorschlag für den Neujahrsvorsatz. Seit vielen Jahren mache ich nun Konzepte, und noch immer bringt mir jede Runde von Usability-Tests mindestens eine Überraschung. Nicht immer sind es gravierende Probleme, aber immer ist es etwas, womit keiner im Team gerechnet hätte. Gleich, ob man etwas Etabliertes testet wie eine Website, etwas inzwischen auch Wohlbekanntes wie eine App   weiter…

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on