Repuatation-Management – einen guten Eindruck machen

Auch wenn Sie selbst Twitter, Facebook und andere soziale Medien nicht nutzen, sollten Sie sich mit diesen auseinander setzen. Das ist um so wichtiger, je größer Ihr Unternehmen ist. Denn sonst kann von Ihnen zunächst unbemerkt Ihr Ansehen (oder Ihre „Marke“, wie die Marketer sagen) großen Schaden nehmen. Aber auch …

> weiterlesenRepuatation-Management – einen guten Eindruck machen

Newsletter 05/2010 – Marketing mit Sozialen Netzen

490 Millionen Menschen nutzen Facebook, durchschnittlich verbringt jeder von ihnen dort täglich eine halbe Stunde und ruft 15 Seiten auf. Die deutschen Sozialen Netze haben für ihren beschränkten Nutzerkreis ebenso ansehnliche Mitgliederzahlen: 6,8 Millionen bei Wer-kennt-wen, 5,5 Millionen bei SchuelerVZ. Bei StayFriends und StudiVZ sind es jeweils 5,1 Millionen (alle …

> weiterlesenNewsletter 05/2010 – Marketing mit Sozialen Netzen

Kostenpflichtiger Klimaschutz

Und noch eine iPhone-App, die sich dem Klimaschutz verschrieben hat: Der Jungfrau Klimaguide. Der kostet allerdings, im Gegensatz zu Vote Earth, und zwar 8 Euro. Die Anwendung ist offenbar eine abgespeckte Version von Geräten, die man sich in der Gegend des Schweizer Jungfraujoch ausleihen kann. 1 Gigabyte Videos und Hintergrundinfos …

> weiterlesenKostenpflichtiger Klimaschutz

Verschenkte PR für Klimaschutz

Dass das Internet als Marketing-Plattform bestens geeignet ist, wissen wir nicht erst seit Obama. Vereine und gemeinnützige Organisationen (NGOs, non-governmental organizations) nutzen das Web schon seit Jahren erfolgreich. Ein neuerer, aber sehr geschickter Vertreter ist CampAct!, eine Organisation, die sich fast ausschließlich übers Internet organisiert und auch viele Aktionen nur …

> weiterlesenVerschenkte PR für Klimaschutz

Deutsche Unternehmen: Twitter-Muffel oder vorn dabei?

Für manche gehört Twitter schon zum Alltag, andere runzeln immer noch die Stirn, wenn über die Kurznachrichten per Internet gesprochen wird. Ähnlich gespalten sind die Berichte über den Einsatz des Microblogging-Dienstes in deutschen Unternehmen. Im Folgenden eine kurze kommentierte Linksammlung zu lesenswerten Artikeln der letzten Wochen. Eine allgemeine Einführung darüber, …

> weiterlesenDeutsche Unternehmen: Twitter-Muffel oder vorn dabei?

Newsletter 09/2009 – Obama gewinnt Bundestagswahl

Im Newsletter vom August 2008 hatte ich mir die Websites der beiden wichtigsten Bewerber um die US-Präsidentschaft, Barack Obama und John McCain, vorgenommen. Schon damals waren viele deutsche Parteistrategen begeistert vom US-Wahlkampf. Nicht wenige sind nach Amerika gepilgert, um sich vor Ort anzuschauen, wie das Internet als Wahlkampfinstrument funktioniert. Doch …

> weiterlesenNewsletter 09/2009 – Obama gewinnt Bundestagswahl

Suchmaschinenoptimierung mit Lesezeichen

Der Mai-Newsletter ist online und verschickt. Diesen habe ich ganz neu geschrieben und nicht aus mehreren Blogeinträgen zusammengesetzt wie die letzten. Nun stand ich vor dem Problem: Wie bekomme ich den als Blogeintrag auf die Startseite? Denn es ist alles so eingerichtet, dass Newsletter nicht als Blogeinträge erscheinen – denn …

> weiterlesenSuchmaschinenoptimierung mit Lesezeichen

Newsletter 05/2009 – Social Bookmarking – Lesezeichen fürs Marketing

In der rechten Seitenleiste des benutzerfreun.de-Blogs steht „Neues bei delicious“. Dazu habe ich ein paar Nachfragen bekommen. Die Antworten darauf sind vermutlich für Viele interessant, daher beantworte ich sie hier im Blog: Die kurze Antwort: aktuelle Linktipps Hier sehen Sie immer die neuesten Lesezeichen zu Seiten im Web, die ich …

> weiterlesenNewsletter 05/2009 – Social Bookmarking – Lesezeichen fürs Marketing

Newsletter 08/2008 – Politiker lehren Verkaufen

Wenn Sie irgendetwas im Web verkaufen wollen, dann sollten Sie einen Blick in die Politik werfen – ob Sie nun einen Webshop betreiben, oder ob Sie eine Idee, sich selbst oder Ihr Unternehmen „verkaufen“ wollen. Die traurige Seite – Internetignoranz Noch immer trifft man bei Politikern teilweise auf verblüffende Ignoranz. …

> weiterlesenNewsletter 08/2008 – Politiker lehren Verkaufen