Loading
Loading

Schlagwort: Diagramme

Diagramme – typische Fehler & wie man sie vermeidet

Daten sind wertvoll. Sie sind die Grundlage für viele Entscheidungen und mit ihnen können wir anderen Menschen Dinge erklären, sie überzeugen. Doch dazu müssen wir die Daten so darstellen, dass sie die anderen auch verstehen, dass sie die Daten erfassen können. Dazu haben wir im Wesentlichen zwei Möglichkeiten: Tabellen Diagramme Vor allem bei Diagrammen kann man viel falsch machen. So verfehlen wir unser Ziel, wenn wir den falschen Diagrammtyp ausgewählt haben oder wenn wir keine sinnvolle Formatierung nutzen. Außerdem droht die Gefahr, dass man sich bei Experten blamiert, wenn man eine Art von Diagramm nutzt,   weiter…

Diagramme zeichnen mit der App Paper

Wer Diagramme oder Sitemaps zeichnet und die App Paper nicht kennt, der sollte sie sich unbedingt einmal ansehen, denn sie ist dank neuer Funktionen noch interessanter geworden. Auch Wireframes oder Skizzen lassen sich damit gut anfertigen – ich persönlich nutze Paper vor allem für Zeichnungen, die weniger formell sind als Diagramme und Wireframes. . Aber diese gehen jetzt leichter von der Hand: Man sieht: Das Programm erkennt, wenn wir eine geschlossene Form zeichnen. Und die kann man sogar kopieren, wenn man länger auf die Form tippt und sie an eine andere Stelle zieht. Hübsch. Mehr   weiter…

Newsletter 11/2013 – Bessere User Experience dank Statistik

Gute Websites entstehen mit der richtigen Mischung von Herz und Hirn – darum ging es im letzten Newsletter. Diesmal einige Tipps für den Hirn-Anteil der Mischung. Es geht also darum, wie Sie belastbare Daten bekommen, um Ihre Site zu planen oder sie zu optimieren. Goldstandard Usability-Test Noch immer ist der Usability-Test das wichtigste Werkzeug im Koffer des Website-Konzepters. Denn nur damit sehen Sie, wie echte Nutzer mit ihrer Site umgehen. Die meisten Usability-Tests werden aus Kosten- und Zeitgründen nur mit einer Handvoll Nutzern durchgeführt. Wie viele genau es sein sollten, damit die Ergebnisse aussagekräftig sind, darüber   weiter…

Scribbles und Wireframes/Seitenskizzen

Scribbles und Seitenskizzen (Wireframes) helfen Ihnen, die notwendigen Elemente einer einzelnen Seite festzulegen und sich dabei auch Gedanken über Funktionen, Beschriftung und Anordnung der Elemente zu machen. Mein Lieblingswerkzeug dafür sind Bleistift und Papier. Der größte Nachteil: Wenn Sie viele ähnliche Seiten skizzieren wollen, müssen Sie die wiederholenden Elemente jedes Mal neu zeichnen. Auf für viele Korrekturdurchläufe ist Papier nicht ideal. Dann ist eine iPad-App wie Paper eine gute Alternative. Ein Zeichenstift ist ebenfalls eine lohnende Anschaffung, wenn man gelegentlich auf dem Tablet zeichnen will. Im Bereich Konzeption – Grobkonzept & Feinkonzept finden Sie auch   weiter…

Diagramme noch schöner zeichnen mit OmniGraffle

Meine Lieblings-Diagramm-Software OmniGraffle gibt es in einer neuen Version. Sie bietet vor allem eine überarbeitete Benutzeroberfläche – die Screenshots und Videos sehen sehr gut aus. Die Bedienelemente der Vorversion wirken tatsächlich seit einiger Zeit nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, daher freue ich mich über die neue Version. 50 Dollar sind fürs Update fällig, bei der Pro-Version sogar 150. Neu kosten die beiden 100 bzw. 200 Dollar. Demnächst ist OmniGraffle auch über den AppleStore zu haben, derzeit nur über die Website.

Newsletter 01/2010 – Vergleich Online-Dienste für Diagramme

Wer häufig größere Websites plant, der kommt um ein anständiges Programm zum Zeichnen von Sitemaps kaum herum (siehe Software-Empfehlungen für Diagramme und Sitemaps). Wer aber nur kurz mal eine kleine Skizze machen will, der wird meist kein eigenes Programm dafür kaufen. Dann ist man mit einem online-Dienst besser bedient, als mit einem Diagramm in Word oder Powerpoint bzw. Open Office oder in einem reinen Grafikprogramm. Einen weiteren Vorteil haben die Web 2.0-Dienste: viele von Ihnen erlauben eine Zusammenarbeit. Das heißt, Sie können Ihre Diagramme für andere Nutzer freigeben und diese können entweder an ihnen mitarbeiten   weiter…

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on