Loading
Loading

Schlagwort: Icons

Hamburger vom Menü streichen!

Das Hamburger-Menü ist bei Designern und machen Konzeptern sehr beliebt – mit den drei Strichen oben links oder rechts deuten wir dem Benutzer an, dass er hier das Menü findet. Insbesondere wenn wenig Platz zur Verfügung steht wie etwas auf Smartphones, ist das enorm praktisch. Leider bringt das aber auch enorme Usability-Probleme mit sich. Denn zum einen wissen noch immer etliche Nutzer nicht, was die drei Striche bedeuten. (Hier kommt wieder das Problem zu tage: Wir sind nicht unsere Nutzer.) Auch wenn uns, die wir täglich mit sehr bewusst interaktiven Anwendungen umgehen und über sie nachdenken,   weiter…

Eine kurze Geschichte der Icons

Icons sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Und von unseren Computern schon gar nicht. Wer wissen will, wo und wann die ersten Icons auftauchten, der sollte sich unbedingt die Zeit nehmen, diese wunderbare Geschichte der Computericons durchzuscrollen (am besten mit einer guten Verbindung, denn die Site lädt recht langsam): History of Icons – a visual brief on icon history

Icons fürs Entwerfen von Touch-Oberflächen

Immer mehr Geräte haben Touch-Interfaces: Mobiltelefone, Tablets, POI-Terminals usw. Wer für diese Benutzeroberflächen entwirft, der muss irgendwie deutlich machen, welche Aktionen des Benutzers welche Reaktion der Anwendung auslösen sollen. Hier ist es sinnvoll, wenn nicht jeder jedes Mal das Rad neu erfindet. Daher empfehle ich, auf eine der vorhanden Konventionen zurückzugreifen: Gesturcons : Touch Pack Diese Icons sind unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlicht; Sie dürfen Sie für nicht-kommerzielle und interne Zwecke frei benutzen, wenn Sie den Autor nennen. Für andere Nutzungen sollten Sie den Autor kontaktieren. Die Dateien können Sie sich als PNG, Illustrator und   weiter…

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on