Loading
Loading

Schlagwort: Bilder

Stockphotos – wie verwenden, wenn man muss?

Die glücklichen, gut aussehenden Menschen auf Websites, die so manche große Website zieren, wer macht sich nicht gern lustig darüber. Und doch gibt es ungezählte Sites, die vollkommen aussagelose Fotos von Bildagenturen (also Stockphotos / stock photos, zu Deutsch Agenturfotos oder Stockfotos) auf ihre Seiten packen. Stockphotos kosten nicht mehr viel, für ein paar Euro gibt es fotografisch einwandfreie bis hochwertig Bilder in beliebiger Größe zum Download. Und doch rate ich in den meisten Fällen davon ab, solche Fotos zu verwenden. Die Gründe: Newsletter 07/2013 – Von Fotos, die schaden & nützen Wenn das Budget    weiterlesen

Amazon macht auf Pinterest

Die Bilder-Plattform Pinterest (siehe Pinterest – mehr Besucher dank Bilderflut?) ist für viele Startpunkt eines online-Kaufs. Vor allem wenn Mode, Accessoires aber auch stylische technische Geräte im virtuellen Einkaufswagen landen. Kein Wunder, dass Amazon als größter online-Shop der Welt da ein Auge drauf hat. Jetzt hat Amazon seinen eigenen Pinterst-Klon: Amazon Collections. Damit schafft der Händler einen alternativen Zugang zu seinen Produkten. Vor allem ist darin der soziale Faktor eingebaut, denn alle Bilder werden von Amazon-Kunden „gepinnt“, also an die große Einkaufs-Inspirations-Pinwand geheftet. Interessant für alle, die sich mit dem Einsatz von Bildern auf Websites    weiterlesen

Newsletter 08/2013 – Juristischen Ärger mit Bildern vermeiden

Im letzten Newsletter ging es darum, wie Sie Bilder so einsetzen, dass Sie Ihre Website nicht nur bunter, sondern auch besser machen (siehe Von Fotos, die schaden & nützen). Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ärger mit den Bildern vermeiden, die Sie nutzen. Vorbehalt Wie bei allen Rechtsthemen hier mein Standardhinweis: Ich bin kein Jurist und gebe nur meine Erkenntnisse weiter. Absolute Sicherheit kann Ihnen niemand geben (siehe Newsletter 06/2011 – Internetrecht), nicht einmal ein Anwalt. Aber der kann Ihnen helfen, möglichst viel richtig zu machen. Spezialfälle gibt es bei Rechtsthemen zuhauf, da ist das    weiterlesen

Es müssen nicht immer Fotos sein – Bilder auf Websites

Im aktuellen Newsletter (Von Fotos die schaden & nützen) geht es ja darum, wie Sie Fotos auswählen, die Ihre Seiten besser machen. Aber denken Sie nicht nur an Fotos, um Ihre Seiten zu illustrieren. Auch andere Abbildungen können sehr nützlich sein – oft sogar nützlicher als Fotos. Wenn Sie zum Beispiel ein PDF, ein E-Book oder ein Video im Tausch gegen eine E-Mail-Adresse oder gar zum Verkauf anbieten, dann sollten Sie den Inhalt neben dem Formular abbilden. Diese Illustration hilft zwar eigentlich nicht direkt weiter, sie vermittelt aber ein konkreteres Gefühl, auch tatsächlich etwas zu    weiterlesen

Die eigene Bildsprache finden

Viele tun sich immer noch schwer damit, die richtigen Bilder zu finden, die sie auf Instagram oder Pinterest posten können. Einige schöne Beispiele, wie Firmen den Bilderdienst Instagram nutzen, hat Christina Austin zusammengestellt: These 20 Brands Have Mastered The Use Of Instagram Und ein paar weitere schöne Beispiele, wie man seine Bildsprache als Unternehmen findet und was man bei Instagram, Pinterest etc. posten sollte haben Björn Eichstädt und Katrin Kuch zusammengestellt: Social Media: So kommunizieren Marken mit Instagram, Pinterest und Co.

Newsletter 07/2013 – Von Fotos, die schaden & nützen

Mit einer Website ohne Fotos traut sich heute kaum mehr jemand online. Die schnellen Datenverbindungen, auch unterwegs, und die selbst bei Mobilgeräten guten und ausreichend großen Bildschirme haben dazu geführt, dass Bilder auf fast jeder einzelnen HTML-Seite prangen. Ihre Vorteile sind klar: Bilder lockern die Gestaltung auf und vermeiden den Eindruck von Textwüsten. Geschickt platzierte Bilder verringern die Textbreite, was die Wahrscheinlichkeit steigert, dass der Text gelesen wird. Bilder lenken die Aufmerksamkeit. Wir sehen zum Beispiel unweigerlich dorthin, wohin eine Person auf einem Foto sieht. Damit schaffen Sie zusätzliche Aufmerksamkeit für das, was Sie in    weiterlesen

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on