Piwik – Alternative zu Google Analytics

Wer eine Website betreibt, will wissen, wie diese genutzt wird. Wie viele Besucher kommen am Tag? Was machen sie auf der Site? Bei welchen Seiten brechen sie ihren Besuch ab?

Viele dieser Fragen können Sie mit den Statistiken Ihres Web-Hosters beantworten. Oder Sie analysieren Ihre Logfiles selbst, die jeder Webserver standardmäßig anlegt. Doch viel bequemer geht es mit dem weit verbreiteten, komfortablen, kostenlosen Google Analytics. Leider ist es in Deutschland rechtlich bedenklich oder sogar illegal, den Dienst zu nutzen. Vor allem deshalb, weil Sie damit Daten Ihrer Besucher von einem fremden Unternehmen sammeln lassen, dessen Server auch noch im Ausland stehen. (Details z. B. im Blogeintrag Google Analytics illegal)

Doch es gibt Alternativen. Clicky etwa ist was für Statistik-Freaks, die jedes Detail untersuchen wollen. Wer weniger als 3.000 Seitenaufrufe am Tag hat, für den ist Clicky kostenlos. Persönlich habe ich es nicht getestet. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass es rechtlich ähnlich problematisch ist wie Google Analytics, da auch hier die Daten bei einer fremden Firma im Ausland landen.

Eine saubere Lösung ist, einen eigenen Statistik-Dienst zu betreiben. Ich habe Piwik getestet. Das ist eine open-source-Lösung, die sehr ausgereift ist und sich ganz einfach installieren lässt. Auch die Auswertungsmöglichkeiten können mit denen von Google Analytics mithalten.

Web Analytics mit Piwik
Die Analyse-Funktionen von Piwik lassen kaum Wünsche offen.

Einen guten Vergleich von Google Analytics mit Piwik finden Sie bei Alexander Langer.

Eine kurze Installationsanleitung mit Bildern gibt es bei Blogrammierer.

Anzeige von Piwik in WordPress
Die Anzeige von Piwik in WordPress ist deutlich weniger schick als in Piwik selbst. Aber für eine kurze Überprüfung reicht es.

Weitere Links

Die Site von Piwik

Adobe Air-Anwendung Desktop Web Analytics für Windows, Mac oder Linux, mit der man seine Piwik-Statistiken in einem eigenen Programm ohne Browser ansehen kann.

Bei Wendtswelt gibt es eine reine HTML-Anwendung, um Piwik auf dem iPhone (ohne Flash) nutzen zu können.

Wer nicht will, dass seine eigenen Besuche auf fremden Websites von Google Analytics aufgezeichnet werden, der kann sich ein PlugIn für seinen Browser installieren. Dieses kommt von Google selbst, steht aber nur für Internet Explorer, Firefox und Chrome zur Verfügung. Einmal installiert, verhindert es, dass Google Analytics Ihre Daten sammelt.
Deaktivierungs-Add-on von Google

Ein Gedanke zu „Piwik – Alternative zu Google Analytics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Weiterlesen bei benutzerfreun.de: