Loading
Loading

benutzerfreun.de

Infos für Website-Konzepter und Usability-Freunde

HTML-Dateien bearbeiten mit Stil – Coda

Wer selbst auch nur gelegentlich Änderungen an Quelltexten macht, der tut sich selbst einen Gefallen, wenn er dazu ordentliche Software nutzt. Wenn man das jeden Tag macht, rechnet sich das allen vom Produktivitätsgewinn her. Macht man es alle paar Wochen, dann lohnt es sich, weil man nicht immer ewig suchen muss, bis man gefunden hat, was man braucht.

Coda 2

Allen, die auf dem Mac arbeiten, dem kann ich persönlich Coda sehr ans Herz legen. Version 1 habe ich schon lange genutzt, und nun ist Coda 2 erschienen. Die Software ist einfach von vorne bis hinten gut durchdacht, funktioniert intuitiv und ist schön anzusehen.

Der Datei-Browser von Coda 2
Der Datei-Browser von Coda 2

Eingebaut ist ein FTP-Client, so dass man eigentlich keine anderen Programme mehr braucht, um seine Website zu pflegen. Und, neu in Version 2: Ein mySQL-Client. Damit kann man endlich komfortabel Datenbanken bearbeiten. Das brauchen die meisten nicht oft, aber wer zum Beispiel in einer WordPress-Datenbank mal etwas korrigieren muss, der wird sich schon sehr drüber freuen.

Der Editor von Coda 2
Der Editor von Coda 2 mit praktischen Element-Links im rechten Fenster.

Diet Coda

Gleichzeitig mit Coda 2 für Mac ist Diet Coda erschienen, der Coda-Klon für das iPad. Die Software ist fast noch beeindruckender. Sie bietet einen leistungsfähigen Editor für Websites unterwegs. Damit kann man neue Dateien erstellen, bestehende bearbeiten, verschieben, löschen etc. – praktisch alles, was man mit Dateien tun können muss.

Der Browser von Diet Coda
Der Browser von Diet Coda

Wer wie ich einmal im Urlaub festgestellt hat, dass es ein Problem mit der Website gibt, der wird sich genau so eine Anwendung wünschen.

Eine beeindruckende Zusatzfunktion: „AirPreview“. Das ist ein unscheinbarer Button von Coda 2 auf dem Mac. Klickt man diesen, koppelt sich Coda 2 mit Diet Coda und zeigt die gerade geöffnete Seite als Vorschau auf dem iPad an.

Links

Coda 2
Infos beim Hersteller mit Link zum AppStore oder zum direkten Kaufen. Kosten derzeit 75 Dollar (ca. 60 Euro), demnächst 99 (80 Euro).

Diet Coda
Infos beim Hersteller mit Link zum AppStore. Kosten 16 Euro.

Textastic
Eine weiterer Code-Editor fürs iPad, auch schön, aber eben nicht ganz so schön wie Diet Coda, finde ich. Dafür kostet er auch nur 8 Euro.

Zum Kommentar-Feld

Ich freue mich über Ihre Anmerkungen & Fragen.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on