Loading
Loading

benutzerfreun.de

Infos für Website-Konzepter und Usability-Freunde

Guter Text gewinnt – der Beweis

Wie beeindrucken Sie Ihre Leser? Mit Einfachheit.

Was für Design gilt, gilt auch für Texte: Einfach ist schwierig. Denn etwas ganz einfach, ganz natürlich erscheinen zu lassen ist Arbeit. Und die sollten Sie auf sich nehmen, Sie sollten diese nicht Ihren Lesern überlassen.

Das erzähle ich schon seit Jahren in meinen Seminaren und etliche Kollegen machen das auch. Und in jedem Schreib-Ratgeber kann man das nachlesen.

Nur leider ist es gar nicht so leicht, andere davon zu überzeugen. Daher hier eine schon ältere Studie, die aber sehr gut beweist, dass komplizierte Texte in der Tat schaden können.

Die Studie zur Textwahrnehmung

Der Psychologie-Professor Daniel M. Oppenheimer und seine Kollegen legten Testpersonen verschiedene Fassungen eines Textes vor. Danach ließen sie die Testpersonen die Intelligenz des Autors beturteilen.

Das Ergebnis: Die Intelligenz des Autors wurde geringer eingeschätzt, wenn dieser übermäßig viel Fremdwörter verwendet hatte und seine Sätze lang waren.

Eine kurze Zusammenfassung der Studie: The Secret Of Impressive Writing? Keep It Plain And Simple
Die Studie im Original: Consequences of Erudite Vernacular Utilized Irrespective of Necessity: Problems with Using Long Words Needlessly – Lassen Sie sich nicht durch den Titel abschrecken, er ist ein Scherz. Übersetzt heißt er etwa Konsequenzen des Einsatzes eines elaborierten Vokabulars ungeachtet der Nezessität – der Text ist auch mit mittelguten Englischkenntnissen gut lesbar.

Zum Kommentar-Feld

Ich freue mich über Ihre Anmerkungen & Fragen.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on