Rechtsberatung für Weblog-Betreiber

Unter dem Titel „Weblogs – Rechtliche Analyse einer neuen Kommunikationsform“ hat der Rechtsanwalt Carsten Kaufmann seine Doktorarbeit vorgelegt. Als Rechtsberatung darf er das aus rechtlichen Gründen natürlich nicht verkaufen. Aber dennoch beantwortet er in seiner Arbeit einen großen Teil der juristischen Fragen, die man als Blogbetreiber und/oder Blogautor haben kann. Insbesondere geht Kaufmann auf folgende Themen ein:

  • Probleme bei der Wahl der Internetadresse (Domain)
  • Rechtsprobleme bei der Berichterstattung
  • Haftung für fremde Kommentare
  • Gegendarstellungsanspruch in Weblogs

Auf 158 Seiten werden diese Themen ausführlich untersucht. Der Stil ist der einer wissenschaftlichen Arbeit, und von Formulierungen wie dieser sollte man sich nicht abschrecken lassen:

Hintergrund für die Kollisionen bei der Adresswahl ist die Judikatur, wonach Inhaber von Markenrechten und Namensträger regelmäßig einen Anspruch auf die mit ihrer Marke oder ihrem Namen identische Internetadresse besitzen.

oder

Das Untersagungsrecht aus § 14 Abs. 2 MarkenG setzt hinsichtlich des Weblog-Inhabers ein Handeln im geschäftlichen Verkehr voraus.

Wer sich für die juristischen Details der obigen Fragen interessiert, findet in dem kostenlos verfügbaren PDF eine wertvolle, tiefschürfende Informationsquelle. Der Autor verrät nicht, was auf dem restlichen Teil der 474 Seiten dicken Arbeit steht, die man auch als Buch kaufen kann – aber er schreibt, dass das PDF alle Teile umfasst, die sich mit Weblogs beschäftigen.

Das PDF zum Download auf der Site der Anwaltskanzlei Dr. Bahr (ergänzt am 4.1.2009:) steht leider nicht mehr zur Verfügung (s. Kommentare).

2 Gedanken zu „Rechtsberatung für Weblog-Betreiber“

    • Danke für den Hinweis. Leider muss man auf der Site etwas suchen, bis man die etwas dünne Begründung findet, dass die Arbeit aus „lizenzrechtlichen Gründen“ nicht mehr heruntergeladen werden kann: Infos auf der Site

      Antworten

Schreibe einen Kommentar